Volkshochschule beider Basel / Kursankündigung und Anmeldelink:

2.  Kurs - Vorankündigung - durch unseren Obmann der GHGRB

Grundkurs zum lesen der alten deutschen Kurrentschrift (15. bis 19. Jhd.)
6 Abende und ein Achivtag - Kursort voraussichtlich in Basel
Kurskosten 100.-- CHF inkl. Kursunterlagen und Archivtag.
Kursdaten:   Oktober / November 2017, Beginn jeweils um 18:15 Uhr bis 21:00 Uhr / Daten werden noch mitgeteilt bei Anfrage.
Maximale Teilnehmeranzahl:  8 Personen
Anmelden  beim Obmann Rolf T. Hallauer via E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  "wer zuerst kommt malt zuerst" - derzeit noch 7 Plätze frei.   
 

Webseiten von Mitgliedern der GHGRB

     
Griesser   http://home.datacomm.ch/rolf.griesser/
     
Hallauer   http://www.hallauer-genealogie.ch/
     
Keuerleber   http://www.keuerleber.ch
     
Sommer   http://www.sommer-forschung.ch/
     
Stroux   http://www.stroux.org/
     

Mitglieder meldet bitte Eure Webseiten dem Webmaster

Die Genealogisch-Heraldische Gesellschaft der Regio Basel (GHGRB) unterstützt ihre Mitglieder durch

  • Information und Weiterbildung in Vorträgen und Kursen
  • ihre umfangreiche und interessant gestaltete Zeitschrift sowie
  • monatliche Zusammenkünfte zu freiem Gedankenaustausch und gegenseitiger Hilfe.

Ebenfalls unterstützen wir Institutionen und Projekte, die für unsere Mitglieder von besonderem Interesse sind: Es sind dies:

ghgrb lesekurs


Um die Grundlage der alten Schrift zu lesen, organisieert die GHGRB Kurse - diese finden Sie hier

Unsere Bibliothek / Achtung Neuer Standort

Neu ab 15. August 2012

Mikrofichen (Filmnegative/Planfilm) in unserer Bibliothek und mit Lesegerät einsehbar / ein Geschenk unserer ForscherkollegInnen aus den Niederlanden (NGV / Joseph Kaldenbach in Amsterdam/Weesp)

Inhalt der Mikrofichen

Die Mikrofischen von den Mormonen wurden alphabetisch und chronologisch zusammen gestellt. Diese Transkriptionen erfolgten vor 1984. Sie sind keineswegs vollständig. Das heisst, dass längst nicht alle Daten aus Kirchenbuchbeständen in diesen Fichen vorhanden sind. Es sind Tauf-, Ehe- und Sterbedaten aus der ganzen Schweiz.