Inhaltsverzeichnis zum Fricktal

 Das Fricktal

 Übersichtskarte
 Forschungsquellen
 Fricktaler Geschlechter
 Verwandte Vereine im Fricktal

 Bewilligung zur Einsichtnahme

 Adressen
 


Das Fricktal
Das Fricktal, das liebliche Hügelland zwischen Jura und Rhein zählt im Jahre 2001 rund 60.000 Einwohner. Es besteht aus den beiden aargauischen Bezirken Laufenburg und Rheinfelden. Das ist das "politische Fricktal", geographisch bildet es sich bis auf die Jurahöhen aus. Hier gehören aber 4 Gemeinden (Bözen, Effingen, Elfingen und Hottwil) zum Bezirk Brugg und eine Gemeinde (Densbüren) zum Bezirk Aarau. Die ganze Region gehört zur Nordwestschweiz und steht heute nicht zuletzt auch mit dem Tarifverbund (für die öffentlichen Verkehrsmittel) den Bildungseinrichtungen und dem kulturellen Angebot im Bannkreis der Stadt Basel. Im Staatsgebilde Schweiz ist es gar nicht so leicht einzuordnen, weil es sich nicht um ein grosses Zentrum gruppiert. Die grössten Ortschaften mit zentralörtlichen Aufgaben sind Rheinfelden, Möhlin, Frick, Stein und Laufenburg. Topographisch ist das dominante Rheintal von Kaiseraugst bis Schwaderloch zu erwähnen und mindestens zehn Seitentäler vom Mettauertal bis in das Tälchen von Olsberg, das an Basel-Landschaft grenzt.
Quelle: "im Fricktal dehei" von Peter und Patrick Bircher

Übersichtskarte

Frickb1

Forschungsquellen im Fricktal
Im Staatsarchiv Aarau sind viele Urkunden und Akten aus dem Fricktal. Im Gemeinde Archiv Frick befinden sich die Kirchenbücher ab 1687 von Frick, Gipf und Oberfrick die zum teil transkribiert sind. Andere Urkunden Gerichtsbücher etc. befinden sich ebenso im Archiv. Bei Nachforschungen empfiehlt es sich zuerst bei der jeweiligen Gemeinde anzufragen, was in Ihren Beständen ist und was das Pfarramt besitzt. In einigen Pfarrämtern befinden sich Kirchenbücher in der Zeit um den dreissigjährigen Krieg (1618-1648).

Fricktaler Geschlechter
Geschlechter die in den ersten Fricker Kirchenbücher vorkommen. Altmann, Amman, Bächli, Bachofer, Bader, Baldesberger, Baltensberger, Banwarth, Basler, Baumgartner, Beck, Berger, Bergmann, Bielang, Bieler, Bökhler, Brem, Brogli, Broglin, Bruder, Bruetschin, Brugger, Brutschi, Bürli, Bürlin, Büsinger, Caecus, Carle, Castini, Danner, deCalcada, Deisser, Deisslein, Döbelin ,Durst, Eberhard, Ebrecht, Elber, Enderlin, Erb, Ermel, Erni, Feind, Fetzer, Freyvogel, Fricker, Gerle, Gerster, Gerteisen, Gertis,Glintt, Glori, Gmeinder, Godi, Grit, Gut, Haidmann, Hamermann, Häseli, Häselin, Hasso, Haueter, Hauser, Hauswirth, Hautz, Heder, Hemmeler, Herdin, Herdy, Herzog, Heussler, Hirt, Holliger, Hollinger, Hosslin, Hubler, Hug, Husner, Jäger, Jäggin, Jecker, Jnglighofer, John, Jost, Jünger, Kalt, Karpf, Kayser, Keller, Kempf, Kienberger, Klein, Koerlin, Kopp, Kottmann, Kramer, Krieser, Kübler, Kuenzlin, Kundolin, Lamgerth, Lang, Lauber, Leber, Lelle, Leu, Leube, Leubi Leymerth, Liechti, Lilli, Lindauer, Lips, Littmann, Macher, Magtmann, Mantelin, Mantin, Martin, Mayer, Meier, Meng, Mettauer, Meyer, Mischler, Möhler/Mähler, Mörlein, Mösch, Mugglin, Müller, Neuenschwander, Passauer, Rauckher, Raymann, Reimann, Resperger, Rickenbach, Riepel/Riexel, Robrecht, Rohrer, Ron, Röschli, Ruefflin, Rueggi, Rüeggin, Ruetschin, Ruflin, Rüstenbühler, Rüthy, Sabariz, Sandherr, Schaub, Scher, Scherenberg, Schernberger, Schild, Schillig, Schilling, Schlatter, Schmid, Utz, Vallier, Villinger, Vogel, Wagner, Waldmeier, Waldmeyer, Wallier, Waltin, Weber, Welti, Weyland, Widmer, Wolf, Ybelmann, Zihszai, Zimmermann, Zotter, Zundel.

Verwandte Vereine im Fricktal
Fricktalisch-Badische Vereinigung
für Heimatkunde
4313 Möhlin.

Bewilligung zur Einsichtnahme
Eine Bewilligung zur Einsichtnahme in die Zivilstandsregister des Kantons Aargau braucht es, wenn man ausserhalb der eigenen Familie forscht.
Adresse: Departement des Innern
Justizabteilung
Frey-Herosestrasse 12
5001 Aarau

Adressen
- Staatsarchiv Aarau Entfeldstr. 22 Aarau 
- Stadtverwaltung Rheinfelden Rathaus Marktgasse 16, 
- Gemeindeverwaltung Frick 
- Laufenburg Stadtkanzlei Zivilstandamt 
- (Fricktaler Auswanderer), Werner Fasolin, Unterdorf 19, 5073 Gipf-Oberfrick,
- Forschung in Densbüren/Asp;  Kontakt zu Rolf T. Hallauer
- Weber-Forschung von Stephan Weber und teilweise auch zu Zumsteg, Essig, Obrist,
   Boutellier, Müller, Keller - sowie die Orte Sulz, Oberhofen, Wil und Gansingen)

Vertreterin Fricktal in der GHGRB: (Frick,Gipf,Oberfrick)
Rosmarie Zerwetz-Bertoni

Weitere Personen welche Auskunft über Forschungen im Fricktal geben können, werden gerne aufgeführt. Auch wenn diese nicht Mitglied der GHGRB sind.

Links zum Fricktal - bitte verwenden Sie eine Suchmaschine