Newsletter GHGRB  




Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi
   

Kalender GHGRB

Terminkalender

Genealogenhock von GHGRB
Mittwoch, 3. August 2022, 18:30
Kontakt -

Mittwoch, 03. August 2022. ab 18:30 Uhr / Genealogenhock im Restaurant Weiherhof, Neuweilerstrasse 107 in Basel unmittelbar bei der Tram-Endschlaufe Tram Nr. 8.

Ort Restaurant Schützenhaus, Haltestelle Schützenhaus Tram Nr. 1 oder 8
Christoph Kolumbus stach am 3. August 1492 mit seinem Flaggschiff, der Karacke Santa Maria, sowie den beiden Karavellen Niña und Pinta von Palos de la Frontera bei Huelva aus in See. Die Karavellen wurden von den aus Palos stammenden Brüdern Martín Alonso (Pinta) und Vicente Yáñez Pinzón (Niña) bereit-gestellt und kommandiert.

Die erste Reise wurde mit etwa 2 Millionen Maravedís finanziert (knapp 2500 Dukaten), ein geringer Betrag im Vergleich zu späteren Expeditionen. Der größte Teil des Geldes (1,4 Millionen Maravedís) stammte von der Santa Hermandad, einer Organisation, die für die öffentliche Sicherheit außerhalb der Städte zuständig war. Verwalter der Kasse zur Finanzierung der Reise waren der Schatzmeister Luis de Santángel und der italienischstämmige Kaufmann Francisco Pinelo. Die Verbindungen Pinelos sicherten der Expedition weitere 250.000 Maravedís, die von genuesischen Kaufleuten unter dem Namen Kolumbus’ eingeschrieben wurden. Die Finanziers der Expedition waren demnach Freunde, Förderer und ehemalige Arbeitgeber von Kolumbus.